Bibert ca. 2,3 km

Bibert

Nürnberg, Rothenburger Straße stadtauswärts in Richtung Zirndorf.
Von der Einmündung in die Rednitz flussaufwärts bis zum Bauhof Zirndorf (Zaun)
Grenztafel beachten
Karpfen, Forellen, Schleien, Aal, Hecht, Weißfische

 

Bibert 2016 Kopie

Besonderes:

Die eingefriedeten Grundstücke der Wasserschutzgebiete der Stadt Fürth
dürfen nicht betreten werden.

 

nordbaypdfArtikel zum Gewässer

Glück im Unglück Gewässer_Bibert-Uhu
Elektrobefischung an der Bibert  Gewässer_Elektrofischen Bibert2012

Fränkische Rezat

Fränkische Rezat

BAB 6 bis Ausfahrt SC-West, auf B 466 bis Wassermungenau
Von Grenztafel “Anfang”, bei der Mühle in Untereschenbach, bis Tafel “Ende” in der Nähe der Feldscheune, ca. 500 m oberhalb des Mühlwehrs in Spalt.
Karpfen, Schleien, Hecht, Aal, Weißfische


 

nordbaypdf Artikel zum Gewässer

Angelerlebnis an der fränk. Rezat: Gewässer_Angelerlebnis_Rezat
Ein glücklicher Angler gewässer_rezat_2
Wasserschutzgebiet Fränk Rezat Wasserschutzgebiet Fr. Rezat,Amtsblatt

Schwarzach und Mühlbach bei Kinding

Schwarzach und Mühlbach bei Kinding

BAB 9 Richtung München bis Ausfahrt Altmühltal,
weiter bis Kinding
von der Einmündung in die Altmühl flussaufwärts bis Grenztafel „Ende“.
Karpfen, Schleien, Forellen, Aal, Weißfische

Beim Blinkern oder Spinnfischen
-Einzelhaken mindestens Größe 3 und
Drilling mindestens Größe 5
-Treibender Köder ist verboten.

Vorstehende Bestimmungen gelten nicht für das Fliegenfischen.
Watfischen ist erlaubt.
Raubfische, außer Salmoniden, die außerhalb der gesetzlichen Schonzeit
zufällig gefangen werden und das gesetzliche Schonmaß erreicht haben,
müssen angeeignet werden.

 

nordbaypdfArtikel zum Gewässer

Elektrobefischung Schwarzach vom 09.08.2016 gewaesser_elektrofischen-schwarzach-kind-2016
Grafik: Fischbestand in der Schwarzach: gewaesser_Schwarzach-Kinding
Ergebnis und Ziele: gewaesser_schwarzach_Ziele
Elektrobefischung in der Schwarzach b. Kinding: Gewässer_elektro_SchwarzachKinding
Bericht zur Schwarzach in Kinding

Wörnitz bei Dinkelsbühl

Wörnitz bei Dinkelsbühl

BAB 6 Richtung Heilsbronn bis Ausfahrt Feuchtwangen,über
B 25 weiter bis Dinkelsbühl
Von der Froschmühle, die sich oberhalb von Dinkelsbühl befindet, einschließlich Mühlbach, über Dinkelsbühl bis ca.300 m unterhalb Neustädtlein bis Grenztafel “Ende”. Der erste Gumpen an der Froschmühle darf von den Petri-Jüngern des Fischereivereins Dinkelsbühl mitbefischt werden.
Karpfen, Schleien, Hecht, Zander, Aal, Weißfische

Die Verbote (Laichzone) beim Gewässerverpächter und Fischzuchtbetrieb “Wiesinger”
sind unbedingt zu beachten.
Im Stadtgebiet Dinkelsbühl darf von den Brücken aus nicht gefischt werden.
Das Fischen im Bereich des Freibades ist verboten.

 

 

nordbaypdfArtikel zum Gewässer

Zugang zum Freibad Zugangsverbot Freibad DKB
Elektrobefischung an der Wörnitz …. Gewässer_Wörnitz_Elektrobefischung
Frühlingserlebnis an der Wörnitz Gewässer_fruehling_WornitzDKB